<< ZURÜCK

Andi Sagmeister & Surf Kapelle

Q: Was isn das eigentlich, Surf Musik?

A: Gut, dass Sie fragen, ich erklär das gern! Surf Musik ist eine extrem (lebens)lustige, weiße amerikanische Populärmusik aus der kurzen Phase Ende der 50er/Anfang der 60er Jahre der 20 Jhds, zwischen Elvis und den Beatles. Also kurz nachdem der Rock'n'Roll streichelweich geworden ist, bzw. kurz bevor die Beatlemania alles andere hinweggefegt hat. Surf Musik ist Instrumentale (!) Popmusik und wird typischerweise mit mindestens zwei elektrischen Gitarren, Fenderbass und Schlagzeug aufgeführt. Untrennbar mit der Surfmusik ist die Verwendung der einzigen damals verfügbaren Effekte für E-Gitarre verbunden: Hall und Tremolo. Bis zum Erbrechen! Die hervorragenden Vertreter waren nicht die Beach Boys, wie oft fälschlich vermutet wird, sondern mittlerweile wenig bekannte Musiker wie Dick Dale, Duane Eddy, the Lively Ones, die Ventures, die Shadows oder die Spotnicks. Lustige Bandnamen haben die, oder?

Q: Aja, eh interessant, aber wie klingt das jetzt?

A: Ganz einfach: aus unserer Sicht klingt das alles wie der Pulp-Fiction-Soundtrack. Tarantino steht auf Surf Musik und verwendet sie in seinen Filmen gerne. Ist auch kein Wunder: klingt geil und groovt wie Hölle!

Q: Und ihr spielt das, oder wie?

A: Genau, und zwar gar nicht übel! Teilweise sanft erneuert, aber insgesamt recht authentisch. Hören Sie sich das an!

Besetzung: Andi Sagmeister (Gitarre), Georg Seyr (Gitarre), Robert Bauchinger (Bass), Christoph Karas (Schlagzeug)

Eintritt wie immer frei!